Ihre Suchergebnisse
Geschrieben von Redakteur auf 19. März 2020
| 0

Immobilen werden nicht nur gekauft, sondern auch meistens irgendwann einmal auch wieder verkauft. Eine Immobilie auf Teneriffa verkaufen ist mit einigen Besonderheiten ausgestattet, z.B. mit Steuern, die man in Deutschland so nicht kennt.

Eine Immobilie auf Teneriffa verkaufen: die Tücke liegt im Detail

Wer eine Immobilie verkaufen möchte hat meistens eine triftigen Grund dafür. Die Gründe können so unterschiedlich wie das Leben selbst sein und spielen eigentlich keine Rolle. Das sollte man zunächst meinen, ist aber manchmal der falsche Denkansatz.

Und Fehler im Umgang mit Immobilien können richtig teuer sein.

Deswegen sollte der kluge Verkäufer einer Immobilie auf Teneriffa vor dem Verkauf sich mehrere Fragen beantworten:

  • Warum will ich die Immobilie verkaufen?
  • In welcher Zeitspanne will ich die Immobilie verkaufen?
  • Wie finde ich den richtigen Preis für meine Immobilie?
  • Welche steuerlichen Konsequenzen hat der Verkauf in Spanien und eventuell auch in meinem Heimatland?
  • Verkaufe ich die Immobilie selbst oder beauftrage ich einen Makler?
  • Wie finde ich einen seriösen Makler?
  • Einen oder mehrere Makler beauftragen?
  • Wer erstellt die schönen Hochglanzbilder?
  • Der Maklerauftrag
  • Besichtigungstermine und deren Stolpersteine
  • Vertragsverhandlung auf Spanisch
  • Die Wahl des Notars
  • Kann ich die Immobilie auf Teneriffa auch von Deutschland aus verkaufen?
  • Wie stelle ich sicher, dass ich auch den Kaufpreis bekomme?
  • Welche Steuern fallen beim Verkauf der Immobilie an?
  • Wann sind die Steuern zu bezahlen?

Das sind nur einige Fragen, die man sich stellen sollte. Einige davon haben wir für Sie bereits beantwortet oder zumindest Denkanstöße gegeben.

Eine Immobilie auf Teneriffa verkaufen

Bild: Immobilie auf Teneriffa verkaufen

Eine Immobilie auf Teneriffa verkaufen …

Wer es einmal schaffte, auf Teneriffa Fuß zu fassen, bleibt oft für sehr lange Zeit, oft sogar bis ans Lebensende. Aber wenn man trotzdem seine Immobilie verkaufen möchte, gibt es eine ganze Reihe von Fragen im Vorfeld zu klären. Die Hauptfrage lautet:

  • Verkaufe ich meine Immobilie selbst oder über einen Makler?

Die Maklergebühr bezahlt in Spanien der Verkäufer. Das kostet Geld, verschafft aber auch viel Nutzen.

Vergleiche Einträge